Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

en
Have any Questions? +01 123 444 555

Reeveland Music Festival 2017

4. September 2017

2017: Vom Open Day zum amtlichen Festival

2012 begann es mit einem beschaulichen Open Day. Doch bereits zu dieser Zeit gaben sich internationale Stars in Markneukirchen auf dem Warwick Headquater die Klinke in die Hand. Auf der gerade einmal 8 mal 6 Meter großen „Mainstage“ performten schon The Wootens, T.M. Stevens oder Lee Sklar.

Was damals ein „Rahmenprogramm“ für die Besucher des Warwick Open Days war, entwickelte sich schnell zu einem ausgewachsenen Hardrock & Metal Festival der Oberklasse.

Heute, gerade einmal 5 Jahre später, ist die Mainstage auf amtliche 26 Meter Breite gewachsen. Ausgestattet mit rund 100 Movinglights, d&b V- & J-Serie und links und rechts schließen zwei jeweils knapp 20m² große LED-Walls, mit 6mm Pixel-Pitch, die Bühne ab.

2012 wie 2017 wurde das Licht-Setup von Friedrich Wohlgemuth als Designer und Operator betreut. Es war darauf abgestimmt bei den überwiegend bei Tageslicht statt findenden Acts eine gute Figur zu machen. So kamen zum größten Teil Pointe und MMX-Spots von Robe zum Einsatz.

Die größte Herausforderung aus technischer Sicht, beim Reeveland Festival, ist der Standort. Der Aufbau kann erst einen Tag vor dem Festivalbeginn starten und die gesamte Produktion inkl. Bühne muss ebenfalls 24h nach dem Festival wieder beräumt sein. Grund dafür: Das Reeveland findet auf dem Firmengelände von Warwick statt. Das Zeitfenster muss exakt eingehalten werden, da die normalen Geschäftsprozesse durch das Festival nicht behindert werden dürfen.

Die Lösung heißt Moving-Light-Traverse.

Um den Zeitplan einhalten zu können wurden sämtliche Licht-Traversen im Lager fertig vorkonfiguriert. Diese Methode kommt regelmäßig, vor allem aber auf Tournee-Produktionen, zum Einsatz. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Nach dem Entladen müssen die bestückten und verkabelten Traversenstücke nur miteinander verbunden, gecheckt und in das Dach gezogen werden.

Wiederholt trat die Semmler Production Group auch in diesem Jahr als Fullservice-Partner auf und stellte in Zusammenarbeit mit seinen Partnern alle Gewerke – von der Stromversorgung über Licht, Ton, Video bis hin zur Bühne. Stage- und Festivalmanagement wurden ebenfalls realisiert.

Reeveland Music Festival 2017: Aftermovie

Zurück

Reeveland Festival 2017
Copyright 2020 Semmler Production Group GmbH. All Rights Reserved.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

Zustimmen